MannottArchitekten_Heussweg_2884
490 Wohnen 1_2
MannottArchitekten_Heussweg_2888k
MannottArchitekten_Heussweg_2900
MannottArchitekten_Heussweg_2895k
MannottArchitekten_Heussweg_2890
IMG_2326
IMG_2581
490 Bad 1
MannottArchitekten_Heussweg_2871k
MannottArchitekten_Heussweg_2862
490 Küche
IMG_2595
IMG_3120
MannottArchitekten_Heussweg_2854
MannottArchitekten_Heussweg_2849
MannottArchitekten_Heussweg_2852
MannottArchitekten_Heussweg_2878
MannottArchitekten_Heussweg_2882
MannottArchitekten_Heussweg_2881
IMG_2318

Heußweg

Sanierung einer Eigentumswohnung

  • Standort
    Hamburg-Eimsbüttel
  • Fläche
    92 m²
  • Leistungsphasen
    1-8
  • Fertigstellung
    2014
Die 3-Zimmer-Wohnung befindet sich im 3. OG eines typischen Wohngebäudes, Baujahr 1906, im Heußweg. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Der Bestand war bereits in den 60er/70er Jahren saniert worden, wobei viele der stilbildenden Elemente durch Fliesen, Wandpaneele, Laminatboden usw. verdeckt und teilweise auch beschädigt wurden. Ziel der Sanierung war daher, störende Einbauten zu entfernen und die ursprünglichen Qualitäten wieder freizulegen und ggf. zu reparieren. Außerdem sollte das winzige Bad auf ein erforderliches Minimum erweitert werden. Im Einzelnen wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:
  • Erweiterung und Modernisierung des Bades.
  • Freilegen und teilweise Reparatur/Austausch, sowie Schleifen und Ölen der Dielen.
  • Ergänzung der fehlenden Sockelleisten.
  • Freilegen der unter den 70er-Jahre-Fliesen noch vorhandenen, originalen Wandfliesen in der Küche, einschl. Ergänzung beschädigter Bereiche mit passenden Fliesen.
  • Demontage der ganzflächigen Außenwandverkleidung aus Kunststoff-Paneelen im Wohnzimmer. Reparatur der Brüstungs- und Leibungsbekleidungen und Fensterbänke.
  • Freilegen der Buntglasfüllungen der Wohnungseingangstür.
  • Reparatur und Neuverglasung der Zimmertüren.
  • Eine fehlende Abseitentür wurde durch eine passende Altbautür ergänzt.
  • Erneuerung der Heizkörper und der Verteilungsleitungen. Die neuen Verteilungsleitungen verlaufen nun oberhalb der Fußleisten. Im Bereich der Balkontür konnten die Leitungen hinter die Brüstungsbekleidungen verlegt werden.
  • Erneuerung der Elektrik unter Putz.
  • Malerarbeiten